INDIA: ORGANIC FARMING AS A RESISTANCE MOVEMENT

english version below

Indien: ökologische Landwirtschaft als Widerstandsbewegung

aus Parents-Newsletter #31 (Januar 2024)

IndiaIndien ist das siebtgrößte Land und die fünftgrößte Volkswirtschaft der Erde. Der Klimawandel zeigt sich in einer Zunahme an Dürren, Starkregenereignissen und gefährdet die Stabilität des Monsunsystems. Die Landwirtschaft hat hier eine große Bedeutung und wird in erster Linie von Kleinbäuerinnen und -bauern getragen.

Die ökologische Landwirtschaft wurde unter anderem von Vandana Shiva, einer indischen Wissenschaftlerin und durchaus von einigen Seiten kritisch betrachteten Aktivistin, vorangetrieben. Für ihr Engagement in den Bereichen Naturschutz, biologische Vielfalt, Frauenrechte und Nachhaltigkeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Für sie ist der ökologische Anbau nicht nur ein Weg, um die ausgelaugten Böden Indiens zu regenerieren, sondern auch aktiver Klimaschutz und zudem ein Mittel, um die bäuerlichen Familien aus der Abhängigkeit der Agrarkonzerne zu befreien.

In Sikkim, einem kleinen Bundesstaat in Indien, wird inzwischen ausschließlich ökologischer Landbau betrieben. Dreizehn Jahre brauchten die kleinbäuerlichen Betriebe hier für den Umbau. Seit 2016 bezeichnet Sikkim sich mit seinen rund 600 000 Einwohnenden nun als ersten „Bio-Staat“ der Welt.

Quellen

 

english version

India - Organic Framing as a Resistance Movement

India is the seventh largest country and fifth largest economy in the world. Climate change is reflected by an increase in droughts and heavy rainfall events and threatens the stability of the monsoon system. Agriculture is of great importance here and is primarily carried out by small farmers.

Organic farming was promoted by Vandana Shiva, an Indian scientist and activist who has been criticized by some. She has received several awards for her commitment to nature conservation, biodiversity, women‘s rights and sustainability. For her, organic farming is not only a way to regenerate India‘s depleted soils, but also serves as active climate protection and a means of freeing farming families from dependence on agricultural corporations.

In Sikkim, a small state in India, only organic farming is now practiced. It took the small farms here thirteen years to convert. Since 2016, Sikkim, with a population of around 600,000, has called itself the first “organic state“ in the world.

 

Sources

Rike, Newsletter-Team

 

Interview with Vandana Shiva: False Claims Of The Green Revolution, Then And Now