Danni lebt

Informationen rund um den Dannenröder Wald

Der Kampf gegen die A 49 geht weiter. Denn bereits vor 20 Jahren wurde in einer Umweltverträglichkeitsstudie empfohlen, die Autobahnpläne aufzugeben. Schließlich soll die A 49 durch das europäische FFH-(Europäisches Naturschutz-) Gebiet Herrenwald östlich von Stadtallendorf führen, in dem verschiedene Lebensraumtypen und besonders schützenswerte Tierarten vorkommen.

Um dieses wertvolle Gebiet zerstören zu dürfen, muss ein "zwingend öffentliches Interesse" vorhanden sein. Im Fall der A 49 wurden für dieses zwingend öffentliche Interesse allerdings falsche Gründe angegeben. Deswegen wurde jüngst die EU-Ombudsfrau Emily O’Reilly beauftragt, das Verfahren zu überprüfen.

Außerdem wurde das Wasserrecht bei den Planungen nicht berücksichtigt, obwohl der Ausbau durch ein Trinkwasserschutzgebiet laufen soll. Das Bundesverwaltungsgericht bestätigt im Juni 2020, dass der Planfeststellungsbeschluss die europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) missachtet. Trotzdem wird die Klage des BUND abgewiesen. Das Land Hessen lehnt dabei auch den Vergleichsvorschlag ab, dass die fehlende wasserrechtliche Fachprüfung mit Beteilung des BUND erfolgt. Nicht zuletzt hat auch der Bund der Steuerzahler das Projekt scharf kritisiert und „absichtliche Lücken und Mängel“ festgestellt.

Seit dem 31. Januar 2021 wird daher mit dem Danni-Kalender: 7x7 = keine A 49 an 49 Tagen in 49 Orten appelliert, diesen Ausbau aufzugeben. Nähere Informationen findet Ihr hier: https://www.danni-lebt.de/widerstand/aktuelles/dannikalender/

Danni-Kalender Berlin
Danni-Kalender Berlin