Was rufen die da eigentlich? Demosprüche

Vera S. • 13 Juli 2019
zurück zur Homepage

 

Was rufen die da eigentlich?

 

Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Zukunft klaut, das kennt jeder und das versteht man auch.
Du hast die Demos von Friday for Future gesehen und gehört, aber nicht so richtig verstanden, was da eigentlich skandiert wird? Hier erklären wir, was da gerufen wird und warum:


Oh, rettet das Klima!
Das ist ja noch ganz verständlich und auch noch auf Deutsch! Die Melodie sind die Noten aus dem Lied „Seven Nation Army“ von The White Stripes. Das Lied ist genauso traurig und verzweifelt, wie die Melodie. Und wie unsere Situation.

Keep it in the ground – let's keep it in the ground!
Übersetzung: Lasst es im Boden, lasst es uns im Boden belassen!
Gemeint sind die fossilen Brennstoffe Kohle, Öl und Gas. Ihre Nutzung ist ein Klimakiller.

Hoch mit dem Klimaschutz, runter mit der Kohle!
Fridays for Future fordert den sofortigen Ausstieg aus der Energiegewinnung aus Kohle. Der Grund ist klar. Steinkohlekraftwerke verursachen doppelt so viel Co2 wie Gaskraftwerke. Aber auch die blasen viel zu viel Co2 raus! Und die Braunkohleverstromung vernichtet Landschaft und Dörfer und ist superdreckig.

Es gibt kein Recht auf Kohlebagger fahren!
Provokativ aber wahr. Wer darf eigentlich Landschaft zerstören und fossile Brennstoffe rausbaggern und verbrennen? Wer kann das als sein Recht betrachten, wenn es uns alle umbringt?

Wehrt Euch, leistet Widerstand gegen die Braunkohle hier im Land.... auf die Barrikaden, auf die Barrikaden!
Auf die Melodie von „He Ho, spannt den Wagen an“ haben schon viele Menschen richtige Dinge gefordert. Weg mit der Atomkraft und so weiter, da stehen die Kinder von Fridays auf Future in guter Tradition.

Kohlekonzerne baggern in der Ferne,
zerstören unsre Umwelt nur für'n Batzen Geld!
Worin wir unsere Zukunft seh'n: Erneuerbare Energien!

Na, das ist ja mal vernünftig. Hier wird deutlich gezeigt: Was unsere Zukunft gefährdet, ist das System, in dem das Produzieren von Co2 billiger ist, als das Retten der Zivilisation. Wir müssen die Regeln so ändern, dass das Einsparen von Co2 finanziell attraktiv ist!

Power to the people! Let the people get the power!
Tell me, can you feel it? We're getting stronger by the hour!
Power!

Übersetzung: Macht für das Volk! Gebt dem Volk die Macht! Sag mir, kannst Du es fühlen? Wir werden jede Stunde stärker! Macht!
Worum geht es hier? Natürlich darum, das die Kinder von heute auch das Volk sind. Und dass sie sich die Macht nehmen, laut zu sagen, was sie von der aktuellen Klimapolitik halten. Auch dieser Gesang hat lange Tradition für die, denen die Macht genommen ist, ihre Zukunft selbst zu bestimmen.

Ich sag Hambi, Ihr sagt: Bleibt!
Hambi! Bleibt! Hambi! Bleibt!
Hambi Hambi Hambi! Bleibt bleibt bleibt!

Gemeint ist der Hambacher Forst, der immer noch von Aktivisten beschützt wird und den RWE immer noch abholzen will, um die darunter liegende Braunkohle abzubauen und das darin enthaltenen Co2 in die Luft zu blasen. In Frankfurt gibt es auch die Version "Grüne Lunge bleibt!"

What do we want? Climate Justice!
When do we want it? Now!

Übersetzung: Was wollen wir? Klimagerechtigkeit! Wann wollen wir das? Jetzt!
Climate Justice – Klimagerechtigkeit, das ist ein wichtiger Begriff. Wir in den Industrienationen verursachen sehr viel mehr Co2 durch unseren Lebensstil, als die Menschen in den ärmeren Ländern. Trotzdem sind es genau diese Länder, in denen der Klimawandel zuerst zuschlägt, wo Millionen Menschen sterben werden, wenn das Klima kippt. Aber auch bei uns wird es furchtbar werden. Bei uns werden sich die Reichen vielleicht noch vor den Folgen retten können. Aber die Armen werden verhungern und in Klimakriegen sterben.


What do we want? Climate Justice!
When do we want it? Now!