Schwäbisch-Hall

Parents for Future Schwäbisch-Hall

Wir sind Menschen aus Schwäbisch Hall und Umgebung, Ältere, Jüngere, Menschen mit und ohne Kinder. Wir wollen angesichts der weltweiten Klimakrise verantwortlich wirksam werden, indem wir bei klimarelevanten Themen in unserer Stadt für die Einhaltung des 1,5 Grad- Ziels kämpfen. Das tun wir durch Leserbriefe, Briefe an den Gemeinderat, Teilnahme am Klimabeirat der Stadt, Zusammenarbeit mit Parentsforfuture Germany und vor allem durch Zusammenarbeit mit den Jugendlichen von Fridaysforfuture in Schwäbisch Hall bei gemeinsamen Klimastreiks und sonstigen Aktivitäten.
Wir sind unabhängig von politischen Parteien und Organisationen und weder Unternehmen noch institutionellen Interessengruppen verpflichtet.

Basis unserer Gruppe ist das Leitbild von Parentsforfuture.

 

Wir sind Teil des Klimanetzwerks Hall 

Wenn du weitere Infos suchst, wie Du selbst dazu beitragen kannst, unser Klima zu schützen, oder eigene Erfahrungen und Ideen mit anderen teilen möchtest oder an einer Tauschbörse interessiert bist , dann besuche das Klimanetzwerk.

 https://www.klimanetzwerk-hall.de/

 

Fragen oder Anregungen sind uns willkommen: 

schwaebisch-hall@parentsforfuture.de

"Beschränkung de Anstiegs der weltweiten Durchschnittstemperatur auf 1,5 Grad, auf jeden Fall aber deutlich unter 2 Grad."

So hieß es bei der UN Klimakonferenz 2015 in Paris.

Alle Prognosen sagen: So erreichen wir das Ziel nicht. Wir sind bereits darüber.

Deshalb demonstrieren wir weiter!

Für entschiedene Maßnahmen in allen Bereichen!

Klimaschutz ist Menschenschutz, ist Tierschutz, ist Pflanzenschutz, ist Lebensschutz!

Macht mit!

 

 

Am 19.2. jährt sich der rassistisch und rechtsextrem motivierte Anschlag in Hanau zum 4. Mal. Das führt uns vor Augen wie verhängnisvoll radikalisiertes Handeln für die Menschen in unserem Land sein kann.

Deshalb demonstrieren auch in Schwäbisch Hall Organisationen, Bürgerinnen und Bürger gegen Rechtsextremismus, für den Erhalt der demokratischen Gesellschaft.

Am 19.2. jährt sich der rassistisch und rechtsextrem motivierte Anschlag in Hanau zum 4. Mal. Das führt uns vor Augen wie verhängnisvoll radikalisiertes Handeln für die Menschen in unserem Land sein kann.

Deshalb demonstrieren auch in Schwäbisch Hall Organisationen, Bürgerinnen und Bürger gegen Rechtsextremismus, für den Erhalt der demokratischen Gesellschaft.

Am 19.2. jährt sich der rassistisch und rechtsextrem motivierte Anschlag in Hanau zum 4. Mal. Das führt uns vor Augen wie verhängnisvoll radikalisiertes Handeln für die Menschen in unserem Land sein kann.

Deshalb demonstrieren auch in Schwäbisch Hall Organisationen, Bürgerinnen und Bürger gegen Rechtsextremismus, für den Erhalt der demokratischen Gesellschaft.

 

 

Demo gegen Rechts Sharepic 27.01.2024

 

 

Globaler Klimastreik am 15.9.2023

 

"End fossil fuels!" Die Zeit der fossilen Energie muss enden. Sie ist maßgeblich an der Erderhitzung beteiligt. Erneuerbare Energien können sie ersetzen. Die Transformation nimmt Fahrt auf und muss weiter beschleunigt werden. Dafür setzen wir uns ein..

 


 

 

 

Schwäbisch Hall, Öhringen und Künzelsau protestieren gemeinsam gegen die Versäumnisse im Verkehrssektor

Bild entfernt.                      ​ Rad Sternfahrt

Um die Klimakatastrophe zu verhindern, bedarf es der Anstrengung von uns allen!
 

Auch Schwäbisch Hall muss schnelle und wirksame Maßnahmen ergreifen.
Wir brauchen eine Energiewende! Nur wenn jederzeit genug erneuerbarer Strom zur
Verfügung steht, kann die Transformation in allen anderen Bereichen gelingen.
Dazu gehören:

eine soziale und ökologische Mobilitätswende

→ eine nachhaltige Industrieproduktion

→ eine Landwirtschaft, die auf Biodiversität achtet und uns mit gesunden Nahrungsmitteln versorgt. Natürliche CO2 Speicher, wie Moore, Wälder und humusreicher Boden müssen geschützt werden.
Klimaneutrales Bauen und Heizen
In allen Lebensbereichen müssen wir umdenken und  unseren Lebensstil verändern.

     bannerBild entfernt.

    Am globalen Klimastreik am 24.September beteiligten sich 600 Personen. 

    Unsere Forderungen zur Klimawahl brachten wir direkt zu den Briefkästen der Parteibüros von CDU, Grünen, Linken und SPD

     Klimabänder 1Bild entfernt.​      Fr BermudezBild entfernt.

    Am  24. Juli 2021 haben wir am Froschgraben „Klimabänder“ gesammelt. Bei dieser von den Omas for future Germany gestarteten Aktion haben wir sehr viel positive Rückmeldungen erhalten. Auch Frau Bermudez, die Klimaschutzbeauftragte der Stadt, unterstützte uns.

    Bullinger Moor     Mooraktion 

    Am Am 24. April haben wir vor dem Raiffeisenmarkt und am 29. Mai in Zusammenarbeit mit der Fa Häsele jeweils einen ganzen Tag lang direkt vor den Verkaufsräumen über Moore und Klima, CO2 und Erderhitzung, Torfabbau und falsche Subventionen informiert.

     

                             Moorschutz ist Klimaschutz 

    Interessantes zum Thema Moore - Torf - Klima findest du hier:

                               https://www.klimanetzwerk-hall.de/moore-klima   

     

     


    Ab hier folgen Impressionen von vergangenen Aktionen ⤵️

     

     Powerpoint Kurzfassung der Wuppertal Studie.pdf

    12.12.2020 - 5 Jahre Pariser Klimaschutzabkommen

    Gruppe mit Plakat

     Fight for 1 point 5 -

    Aufforderung an den Oberbürgermeister

    Rathaus

     29.9.2020  Klimastreik mit Audio

    25.9.2020

     

     24.4.2020 Netzstreik fürs Klima

    24.4.Bild entfernt.

    24.4.Bild entfernt.

     30.1.2020 beim Weltmarktführerkongress

                                      KontrastdemoBild entfernt.Bausparkasse 30.1.20Bild entfernt.

     29.11.2020

    StreikBild entfernt.

    KlimastreikBild entfernt.

    Demo am 29.September 2019 mit ca.1000 Teilnehmern

                                                           Link zum Redetext rede.pdf

     

    Aktuelle Termine

    Nächste Aktion "Klimafasten":

    Dienstag, 5.3. 19.30 Uhr bis 22 Uhr Workshop

    "Klimawandelanpassung im Siedlungsbereich"

    Armin May, freier Architekt und Stadtplaner